Vorsicht vor gefälschten Nachrichten von eBay

Wir möchten Sie aktuell vor einer Flut von Spam-Mails warnen, die überwiegend gefälschte eBay-Nachrichten betrifft.

Werden Sie misstrauisch, wenn Sie vermeintliche eBay-Nachrichten erhalten, in denen Sie in oftmals gebrochenem Deutsch nach dem Verbleib Ihrer Ware gefragt werden oder aufgefordert werden, Informationen zu verkauften Artikeln zu geben. Es ist außerdem bekannt, dass eBay-Nachrichten zu verkauften Artikeln oder das Anforderungsformular für eine Rechnung imitiert werden.

Folgende Masche steckt hinter diesen Spam-Mails: Mit Klick auf derartige Nachrichten werden Sie zur Anmeldungsseite von eBay weitergeleitet. Hier werden Sie zum Login aufgefordert. Nach erfolgreichem Login gelangen Sie jedoch zur Startseite von eBay, nicht zur eigentlich gewünschten Nachricht. Ihre eBay-Zugangsdaten werden in diesem Moment zeitgleich abgefangen und für Manipulationszwecke verwendet.

Schützen Sie sich vor diesen Spam-Mails, indem Sie diese Nachrichten niemals automatisch als Email in Ihrem eigenen Email-Postfach beantworten! Wir empfehlen Ihnen grundsätzlich nur direkt über eBay auf Nachrichten zu antworten.

Haben Sie den Verdacht, einer derartigen Nachricht bereits zum Opfer gefallen zu sein, dann empfehlen wir Ihnen folgende Schritte zu prüfen:

Schritt 1:Loggen Sie sich bei eBay manuell aus. Versuchen Sie sich danach sofort wieder einzuloggen. Schlägt die Anmeldung fehl, informieren Sie bitte sofort den eBay-Kundenservice unter der Nummer 0800 / 555 64 22. Nachdem eBay Ihren Account wieder zugänglich gemacht hat, ändern Sie umgehend Ihr Passwort. Nutzen Sie hierfür ein sicheres Passwort, welches Sie nicht für andere Anbieter verwenden.

Schritt 2:Kontrollieren Sie bitte außerdem, ob Ihre Adresse als Empfangsadresse weiterhin hinterlegt ist.

Schritt 3: Kontrollieren Sie weiterhin, ob Ihre Bankdaten sowohl für den Rechnungseinzug von eBay als auch Ihre Bankdaten für Endkunden immer noch richtig hinterlegt sind. Es kommt vor, dass Bankdaten entsprechend auf ein anderes Konto im Ausland geändert werden, damit Zahlungen umgeleitet werden. Ändern Sie bitte Ihre Bankdaten, sollte eine solche Änderung vorliegen. Wir empfehlen Ihnen zuvor ein Screenshot der verfälschten Bankdaten als Beweis abzuspeichern.

Schritt 4:Prüfen Sie zuletzt Ihre PayPal-Adresse und korrigieren Sie sie entsprechend.